Sie interessieren sich für ein Kirchenmusik-Studium?


Dann streben Sie eine sehr vielseitige, interessante Ausbildung an, die gleichermaßen Ihre spielerischen, sängerischen, geistigen und kommunikativen Fähigkeiten entwickelt.

Welche Gründe sprechen für ein Studium in Dresden?
  • das Ausbildungsprofil: kirchlich geprägte, ökumenisch offene, gemeindeorientierte Kirchenmusikausbildung mit hohem musikalischem und pädagogischem Anspruch und Fächern wie z. B. Popularmusik, Kinderchorleitung und Gemeindesingen
  • die Professoren, Dozenten und Lehrbeauftragten als anerkannte überregionale Künstler bzw. profilierte Kirchenmusiker der Region
  • die Stadt als kulturelles Zentrum Europas
  • die reizvolle Orgellandschaft mit vielen wertvollen historischen Instrumenten
  • der Hochschulchor mit seinem breitgefächerten Repertoire und den regelmäßigen Chorreisen in verschiedene Gegenden Deutschlands sowie ins Ausland
  • die gemeinsame Studienwoche zu Beginn jedes Studienjahres

Ihre Fragen an uns

start2.jpg

Die Hochschule für Kirchenmusik ist eine Einrichtung der
Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und wird ausschließlich aus kirchlichen Mitteln finanziert. Sie bereitet junge Menschen praxisbezogen auf den kirchenmusikalischen Dienst in Kirchgemeinden vor.

Hochschulflyer

Kirchenmusik - Beruf mit Zukunft

Kirchenmusik C – Schwerpunkt Jazz-Rock-Pop

Neu in der C-Ausbildung ab Wintersemester 2018:

Kirchenmusik C – Schwerpunkt Jazz-Rock-Pop (C/Swp JRP)

Diese neue Schwerpunktausbildung ersetzt die bisherige C-Ausbildung mit Vertiefung Popularmusik. Inhalte des Jazz-Rock-Pop-Bereichs (Pop-/Gospelchorleitung, Bandarbeit, JRP-Klavier und JRP-Gesang) werden noch stärker als bisher in den Fokus genommen. Dafür wurde Freiraum geschaffen durch ein etwas reduziertes Maß an sogenannten „klassischen“ Inhalten (Chorleitung, Bläserarbeit, Orgel).

Beachten Sie dazu die weiteren Hinweise sowie den gesonderten Termin der Eignungsprüfung nur für C/Swp JRP am 20.8.2018. (Bewerbungsfrist: 2.7.2018)