Dozenten


Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

organistfrauenkirche-dresden.de

www.samuelkummer.de

Organist an der Frauenkirche Dresden

Unterrichtsfächer: Orgelliteratur, Liturgisches Orgelspiel

Samuel Kummer wurde in Stuttgart geboren. In seiner Heimatstadt studierte er Kirchenmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst bei C. Bossert, W. Jacob, L. Lohmann (Orgel) sowie bei W. Bezler, W. Seifen und H. M. Corrinth Orgelimprovisation (Auszeichnung beim A-Examen).<br><br>Von 1998-2005 war er Bezirkskantor in Kirchheim/ Teck. Zahlreiche Aufführungen der großen Oratorien, sein Wirken als Organist sowie seine pädagogische Arbeit fanden große Resonanz.<br><br>2005 wurde er als Organist an die Frauenkirche berufen, wo er die Orgelreihen Dresdner Orgelzyklus, Bachzyklus, Literarische Orgelnächte und Orgelnachtkonzert bei Kerzenschein ins Leben rief. Er ist nahezu täglich in Gottesdienst, Andacht und Konzert zu hören. Seit 2007 unterrichtet er an der Hochschule für Kirchenmusik Orgelliteraturspiel und -improvisation.<br><br>Samuel Kummer ist ein gefragter Konzertorganist im In- und Ausland, u.a. in vielen Kathedralen und Konzertsälen der Beneluxstaaten, des Baltikums, Skandinaviens, der Schweiz, Russlands, der USA und Mittelamerikas.<br><br>Er ist Preisträger von internationalen Orgelwettbewerben (u.a. Concours L‘ Europe et
L‘ Orgue Maastricht (1. Preis) 1996 sowie Odense 1998). Juror beim Orgelwettbewerb der IONürnberg 2016. CD-Aufnahmen in der Frauenkirche  ernteten einhelliges Lob in der Internationalen Fachpresse. Louis Vierne, Symphonien Nr. 3 und 5 Diapason D’ Or (2008). Radioproduktionen mit dem BR, MDR und zuletzt WDR: Liveübertragung  u.a. von Variationen und Fuge über ein Originalthema op. 73 aus dem Konzerthaus Dortmund an Max Regers 100. Todestag.