Dozenten


Jan Katzschke

jan.katzschket-online.de

www.jan-katzschke.de

Kirchenmusiker an der Diakonissenhauskirche Dresden, freischaffender Cembalist und Dirigent

Unterrichtsfach: Orgelliteratur

<ul><li>geb. 1972 in Neustadt am Rübenberge (Niedersachsen)</li><li>1991-1997 Kirchenmusik- und Cembalostudium (bei Hans Christoph Becker-Foss, Lajos Rovatkay) an der Hochschule für Musik und Theater Hannover</li><li>Probenassistent beim Knabenchor Hannover (Ltg.: Heinz Hennig), Organist der Pauluskirche Hannover, Leiter Konzertchor HannoverLand, Konzerttätigkeit als Kammermusiker</li><li>1995-1997 hauptamtlicher Kantor im Erzgebirge, Initiator der Restaurierung der Oehme-Orgel (1788) Zethau</li><li>1997-2002 freischaffend in Freiberg (Sachsen), Dirigent des Collegium Musicum der TU Bergakademie</li><li>1998-2010 Mitarbeiter der internationalen christlichen Musikervereinigung „Crescendo“</li><li>2002-2005 freischaffend in Südbaden, private Cembalostudien bei Robert Hill, Leiter der Ev. Kantorei Steinen</li><li>seit 2005 Kantor an der Diakonissenhauskirche Dresden: Leitung monatlicher Bach-Kantaten im Gottesdienst, Gründung des Festivals „Orgel-Winter“</li><li>seit 2007 Präsidiumsmitglied der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft Freiberg</li><li>2007 Preis der Deutschen Schallplattenkritik</li><li>seit 2009 Dozent für Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik Dresden</li><li>Konzert- und Aufnahmetätigkeit als Solist, Kammermusiker und Dirigent
musikwissenschaftliche Buchbeiträge</li></ul>